Druckluft Geräte: Wieso? Weshalb? Warum?

Druckluft Geräte, oder auch pneumatische Geräte, sind Geräte, die Druckluft als Energiequelle nutzen. Sie werden seit dem früher 19. Jahrhundert verwendet und benötigen einen Kompressor, der die nötige Druckluft zu Verfügung stellt. Ihren Aufbau zu kennen und zu wissen, wie sie funktionieren ist wichtig vor einem Kauf.

Warum nutzt man aber Druckluft Geräte, wo es doch längst jegliche Werkzeuge auch als Akku Version gibt? Und wie funktionieren Druckluft Werkzeuge eigentlich? Diese und weitere Fragen rund ums Thema: Wieso Druckluft Geräte nutzten, beantworten wir hier.

Wie funktionieren Druckluft Geräte?

Bevor wir auf die Funktionsweise von Druckluftwerkzeugen eingehen können, gibt es einige wichtige Schlüsselbegriffe, die Sie beim Kauf von Druckluftwerkzeugen beachten müssen:

  • Luftdruck: Der vom Kompressor gelieferte und vom Druckluftwerkzeug benötigte Luftdruck ist wahrscheinlich unterschiedlich, stellen Sie also den richtigen Druck ein, wenn Sie das Werkzeug nicht beschädigen wollen.
  • Luftverbrauch: Die Luftmenge, die ein Werkzeug benötigt, um eine bestimmte Zeit lang zu arbeiten.
  • Bar: ist die in Deutschland übliche Einheit für den Druck. Als Faustregel gilt: 1 bar ist etwa der Luftdruck auf der Erdoberfläche oder der Druck einer Wassersäule von 10 Meter Höhe.

Die Funktionsweise hinter dem Druckluftwerkzeug ist ziemlich clever – eine Pumpe bewegt sich kontinuierlich, um Luft in einen Tank zu drücken, bis dieser unter Druck steht. Sobald der „Abzug“ betätigt wird, wird die Luft aus dem Tank gepresst, um einen Druckluftmotor zu bewegen, der das Werkzeug antreibt, mit dem Sie arbeiten. Alternativ dazu drückt die Druckluft „etwas“ aus dem Schlauch des Werkzeugs – zum Beispiel Wasser, Farbe oder sogar Nägel!

Warum Druckluft verwenden?

Es gibt viele Vorteile bei der Verwendung von Druckluftwerkzeugen. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sie mittlerweile so häufig verwendet werden. Dennoch gibt es immer noch viele Menschen, die weiterhin nur an der Verwendung von Elektrowerkzeugen festhalten. Wir haben eine Reihe von Gründen aufgelistet, warum Druckluftwerkzeuge Ihre Heimwerker-Erfahrung dramatisch verändern wird – zum Besseren!

  • Der Betrieb von Druckluftwerkzeugen ist sicherer, vor allem aufgrund der fehlenden Elektrizität. Sollte etwas mit dem Werkzeug schief gehen, besteht keine Gefahr von Funken, Kurzschlüssen oder Stromschlägen.
  • Druckluftwerkzeuge sind auch einfacher zu warten. Die beweglichen Teile müssen zwar Geölt werden, dieser Aufwand ist aber überschaubar.
  • Dadurch, dass die Geräte ohne Akku oder Elektromotor auskommen, sind Sie leichter als ihre elektrische Konkurrenz. Dadurch sind sie nicht nur bequemer zu transportieren. Vorallem langes Arbeiten ist mit ihnen angenehmer.
  • Sie können auch an Stellen ohne unmittelbare Stromquelle betrieben werden.
  • Druckluftwerkzeuge sind in der Regel einfach zu bedienen.

Grenzen eines Druckluft Geräts

Doch warum nutzten Handwerker nicht ausschließlich Druckluftgeräte? Die Antwort ist recht simpel: Sie sind nicht perfekt. Wenn sie es wären, gäbe es keine elektrischen Gegenstücke mehr auf dem Markt. Zuerst benötigt man natürlich ersteinmal einen Kompressor. Dadurch entstehen höhere Anfangskosten als bei Elektrowerkzeugen. Da die Werkzeuge jedoch in der Regel länger halten und weniger Wartung benötigen, sind sie auf lange Sicht kostengünstiger.

Ein weiterer kleiner Nachteil ist, dass Sie immer an den Kompressor angeschlossen sein müssen. Wirklich „kabellos“ kann man also nicht arbeiten. Obwohl es kleine tragbare Kompressoren gibt, kann es schwierig sein an schwer zugängliche Stellen zu gelangen.

Druckluftwerkzeuge werden durch Feuchtigkeit auf Dauer beschädigt, wenn sie nicht gut gewartet werden. Die Feuchtigkeit in der komprimierten Luft setzt sich nach dem Arbeiten als Wasser wieder am Gerät ab. Dies kann dann die inneren Mechanismen der Werkzeuge angreifen. Deshalb sollten sie stets gut gewartet und regelmäßig geölt werden.

Welche Druckluft Geräte gibt es?

Die Beliebtheit von Druckluft Werkzeugen steigt und deahalb auch ihre Anwedungsbereiche:

  • Schlagschrauber
  • Nageler
  • Sägen
  • Schleifmaschinen
  • Srühpistolen
  • Ratschen
  • Meißelhammer
  • Ganze Druckluft-Set
AngebotBestseller Nr. 1
Güde Druckluft-Set 3tlg. 84091
  • Reifenfüller mit Stecknippel
  • Spiralschlauch 5m mit Stecknippel
  • Ausblaspistole mit Stecknippel
  • Anschlussgewinde: 1/4"
AngebotBestseller Nr. 2
Original Einhell Druckluftset 3-tlg. (Kompressor Zubehör, für alle handelsüblichen Kompressoren...
  • 3-teiliges Druckluft-Set für alle handelsüblichen Kompressoren mit einem Arbeitsdruck von 0-8 bar
  • 4m Kunststoff-Spiralschlauch mit Schnellkupplung für den schnellen Einsatz verschiedener Druckluftwerkzeuge
  • Ausblaspistole zum Säubern des Arbeitsbereiches und z.B. Entstauben zu lackierender Oberflächen
  • Reifenfüllmesser mit Manometer zur genauen Kontrolle des Reifendrucks und fachgerechten Befüllen von Auto-, Fahrrad, Schubkarrenreifen, etc.
AngebotBestseller Nr. 3
Metabo Druckluft-Werkzeugsets LPZ 4 Set (601585000) Karton, : , : , :
  • Set bestehend aus Blaspistole, Reifenfüllmessgerät, Farbspritzpistole mit Fließbecher und PA-Spiralschlauch
  • Blaspistole mit leichtem, robusten Gehäuse aus Aluminiumdruckguss
  • Druckluft-Farbspritzpistole mit 0,6 l Fließbecher und stufenlos einstellbaren Rund- und Breitstrahl
  • Reifenfüllmessgerät zum Prüfen und Befüllen von Reifen

Das könnte Sie auch interessieren: Nagelpistole: Druckluft oder Akku?

Letzte Aktualisierung am 24.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein Gedanke zu „Druckluft Geräte: Wieso? Weshalb? Warum?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen